Es ging dieses Jahr endlich auf Klassen- und gleichzeitig auf Abschlussfahrt unserer 4. Klassen. Unsere Kinder berichten wie es ihnen gefallen hat.

Unsere Klassenfahrt

An einem Mittwochmorgen ging es los. Meine Parallelklasse und wir stiegen also in den Bus, nachdem wir uns von unseren Eltern verabschiedet hatten. Alle saßen neben Freunden. Die Fahrt nach Jünkerath dauerte auch gar nicht lange. Als wir schließlich da waren, begrüßte uns Lars, unser Gruppenleiter. Leider konnten wir unsere Zimmer nicht sofort beziehen, weil sie noch nicht ganz fertig waren. Also stellten wir unser Gepäck erstmal woanders ab. Danach erkundeten wir mit den beiden Gruppenleitern das ganze schöne Gelände. Zum Glück hatten wir noch gutes Wetter. An unserem ersten Abend gingen wir in die Spielehalle. Dort gab es Kicker, Speed-Hockeyplatten, Billardtische, Tischtennis und viele XXL-Brettspiele. Die Spielehalle hat mir sehr gut gefallen. Sobald es dunkel wurde, machten wir zusammen mit der 4b eine Nachtwanderung. Dabei durften wir keine Taschenlampen benutzen, um die Dunkelheit besser zu spüren. Das war ganz schön abenteuerlich und für manche auch ein bisschen gruselig. Am Ende durften wir sogar ein Stück Weg alleine laufen. Das fand ich cool! Am nächsten Tag gingen wir in den Wald und bauten dort in kleinen Gruppen Tippis. Als wir fertig waren, sahen sie richtig gut aus. Außerdem spielten wir mit Lars noch viele tolle Spiele draußen, wie zum Beispiel „Kontakto“. Der zweite Abend war Disko-Abend. Zur lauten Musik haben alle getanzt und „die Robbe gemacht“. Das war lustig. Am Abfahrtsmorgen war alles voller Schnee, sodass wir vor der Heimfahrt noch eine Schneeballschlacht machen konnten. Obwohl den meisten von uns etwas kalt war, hatten wir jede Menge Spaß. Der Abschied von der Jugendherberge fiel uns schwer, weil es dort so schön gewesen ist. Aber auf der Heimfahrt freuten sich dann alle wieder auf Zuhause. Als der Bus wieder vor unserer Schule hielt, rannten wir auf unsere Eltern zu und drückten sie ganz fest. Die Klassenfahrt war ein tolles Erlebnis!

Von Chiara 4A

Klassenfahrt nach Don Bosco Jünkerath 30.03.2022 – 01.04.2022

Heute geht es los! Wir fahren nach Jünkerath! Am Morgen haben wir uns vor der Schule versammelt. Alle waren aufgeregt. Die Kinder standen mit ihren Eltern vor der Schule. Nach ein paar Minuten kam der Bus und alle haben sich von ihren Eltern verabschiedet. Nun wurde unser Gepäck im Bus verstaut. Als wir uns im Bus hingesetzt haben, mussten wir uns anschnallen. Der Busfahrer hat sich vorgestellt und wir fuhren los. Nach neunzig Minuten waren wir schon im Jünkerath. Unsere Koffer wurden rausgeholt und die Kinder, die auf die Toilette mussten, gingen rein. Danach wurden alle durchgezählt. Wir waren alle da! Unser begrüßten zwei Männer. Sie hießen Michael und Lars. Sie zeigten uns, wo wir unsere Koffer abstellen konnten. Danach haben sie uns das ganze Gebäude gezeigt. Um zwölf gab es Mittagessen im Haupthaus. Wir haben erst gebetet und danach leckere Spaghetti Bolognese gegessen. Zum Nachtisch gab es Pudding. Sehr lecker! Nach dem Mittagessen haben wir unsere Koffer ausgepackt und die Betten bezogen. Danach durften wir endlich spielen. Wir haben Glück, dass am ersten Tag die Sonne schien. Um 15:00 Uhr haben wir unser Projekt mit Lars gemacht. Wir haben uns alle erstmal vorgestellt. Danach gingen wir in den Wald und haben Tippis oder Zwergenhäuser gebaut. Nun, als wir fertig waren, gingen wir zurück und haben Teams für ein Spiel gebildet. Wir haben ein kleines Bild bekommen und mussten es suchen. Dort war dann ein Buchstabe. Wir rannten danach zum Lars und mussten eine Frage beantworten. Bald gab es Abendessen. Wir setzten uns an einem Tisch und haben Brötchen gegessen. Als wir satt waren, durften wir in den Spieleraum. Mir hat es besonders das Kickern Spaß gemacht. Nachdem wir uns ausgetobt haben, machten wir eine Nachtwanderung. Es war dunkel. Es gab auch eine Mutprobe. Man sollte eine kleine Strecke hinunter gehen. Als es schon spät war, gingen wir in die Kirche und danach auf Zimmer. Dort haben wir geredet, bis wir schlafen gehen mussten. Am nächsten Morgen hat Frau Engels uns mit Musik aufgeweckt. Wir haben uns fertig gemacht und sind in die Kirche gegangen. Nach der Kirche gab es Frühstück. Danach gingen wir in unsere Kurse und haben darüber gesprochen, wie man als Team arbeiten soll. Es war sehr interessant. Wir durften dann wieder spielen gehen. In dem Spieleraum spielten wir alle zusammen. Wir haben auch ein Logo für unser Team gebastelt. Als Lars das Logo geklebt hat, war erst einmal eine Ruhepause bis 19 Uhr, denn es gab eine Disco. Wir alle haben getanzt, bis es spät wurde und wir in die Kirche gingen. Dort sollte man seinen Namen auf einem Zettel schreiben. Später sollte jedes Kind einen Zettel ziehen und dem Kind was es gezogen hat, etwas Gutes tun. Dann war es richtig spät und wir sind schlafen gegangen. Wie gestern weckte uns Frau Engels mit Musik auf. Als wir aus den Zimmern gekommen sind, gingen wir in die Kirche. Danach gab es Frühstück und wir mussten unsere Sachen packen. Draußen haben wir geschafft noch ein Spiel zu spielen. Aber dann mussten wir los. Diese Klassenfahrt war sehr schön.

Von Gabriela 4A

 

Die Klassenfahrt

Morgens um 9 Uhr kam der Bus. Zuerst mussten wir die Koffer einladen. Danach ging es los. Als wir mit dem Bus ankamen war es auf den ersten Blick schon wunderschön! Ich war mit drei Freunden auf einem Zimmer. Zuerst haben wir die Koffer und die Rucksäcke in einen Raum gestellt. Danach sind wir ( Klasse 4a und Klasse4b ) zum Mittagessen gegangen. Es gab Spaghetti. Kurz darauf durften wir unsere Zimmer beziehen. Wir hatten ein Viererzimmer. Wir hatten ganz viele Süßigkeiten dabei. Es war sehr lustig. Später sind wir rausgegangen und am Abend haben wir eine Nachtwanderung gemacht. Dann sind wir ins Bett gegangen. O. ist sofort eingeschlafen, aber M. und T. wollten unbedingt ein Nachtlicht haben bis sie dann doch eingeschlafen sind. Von einer Sache möchte ich euch noch erzählen. Wir waren fast immer im Wald und einmal haben wir ein Zwergendorf aufgebaut und einen Barfußpfad. Das war ganz witzig, denn manche Kinder waren draußen und haben Material gesammelt und die anderen haben drinnen gebaut. Ja, ihr habt richtig gehört, wir haben den Barfußpfad drinnen gebaut. Als Untergrund hatten wir Müllsäcke. Am letzten Abend haben beide Klassen eine Disko gemacht. Nach der zweiten Nacht sind wir wieder nach Hause gefahren. Es war eine sehr tolle Klassenfahrt!

Von Leo 4B

  • 01b30dea-f74b-4afd-b51a-29e983b39a1f
  • 17603b4f-b051-466e-910d-d7aa49684661
  • 17f04d5a-504f-4de8-a56e-d9f30ed09d05
  • 226192c8-e017-46dc-9bdc-d5018f5ebb99
  • 25adcb1e-6490-4141-9432-bad1e848b10d
  • 2ff8c28f-033b-402e-a558-4454a38136d3
  • 6ec664e0-b711-40ec-b367-1c5fc51d9d02
  • 88531c50-0b66-4463-b3a0-7b9ce7e74700
  • 8b8bc817-f894-4cbd-b715-5e3f35b83799
  • 8d1a95a8-dd17-4750-b467-0e5a926fe898
  • 99172bf8-cc52-4734-89f8-bcf47ae755d0
  • bb08ac56-6399-4b7d-96e5-1ac3fba497d5
  • e80d59f3-4b84-4ec7-9247-cc9b0474e579