Das Angebot der OGS „Fledermäuse“ richtet sich an alle Schüler*innen der 1.-4. Klasse. Wir betreuen überwiegend Kindern berufstätiger Eltern, alleinerziehenden Elternteilen und Patchwork-Familien

Die Katholische Jugendagentur Leverkusen, Rhein-Berg, Oberberg gGmbH ist ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und gemeinnützig. Grundanliegen der KJA LRO gGmbH ist die Unterstützung junger Menschen von 6 bis 30 Jahren. Ziel ist es, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei der Gestaltung eines eigenverantwortlichen Lebens zur Seite zu stehen. Zum Leistungsangebot der KJA LRO gGmbH zählen Einrichtungen, Angebote und Maßnahmen in den Bereichen Jugendarbeit, offene Kinder- und Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit, Jugendwohnen und Erziehungshilfe, Spiritualität und Katechese, Kindertagespflege und Jugendhilfe und Schule. Die Katholische Jugendagentur Leverkusen, Rheinberg, Oberberg  gGmbH hat an z.Z. 9 Grundschulen die Trägerschaft für das Angebot OGS übernommen. Leitbild der KJA:

  • „Glaubhaft Handeln“
  • „Junge Menschen stärken“
  • „Neues wagen“

Mehr über die KJA

https://www.kja-lro.de/ueber-die-kja/unsere-grundlagen/

Das Mitarbeiter*innen-Team der OGS setzt sich zusammen aus:

  • einer pädagogischen Fachkraft als Ganztagskoordinatorin
  • pädagogische Fachkräfte als Gruppenleitung
  • weitere pädagogische Mitarbeiter*innen als Ergänzungskräfte
  • Mitarbeiter*innen für die Küche
  • Lehrer*innen zur Unterstützung der Lernzeit
  • Honorarkräfte für die Durchführung der Arbeitsgemeinschaften

Zurzeit arbeiten 26 Mitarbeiter*innen in der OGS Fledermäuse.

Die Kinder kommen nach dem Unterricht in die jeweiligen Gruppenräume. Dort finden sie Ansprechpartner*innen und Schüler*innen aus eventuell unterschiedlichen Klassenstufen mit denen sie ihre freie Zeit abwechslungsreich gestalten. Zwischen 12.00 Uhr und 14.30 Uhr gibt es in der schuleigenen Mensa ein warmes Mittagessen. Verschiedene feste Essenszeiten werden von den Gruppen bedarfsorientiert genutzt. Nachmittags gibt es außerdem oft  Obst und Rohkost und manchmal auch etwas Süßes. Die Lernzeit für die Kinder findet montags bis donnerstags zwischen 14.00 Uhr und 15.00 Uhr statt. An bestimmten Tagen wird die Lernzeit von Lehrer*innen begleitet. Von 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr werden verschiedene AGs angeboten, die sich an den Interessen der Kinder orientieren. Ab 15.00 Uhr können die Kinder alleine nach Hause gehen oder abgeholt werden. Die OGS Betreuungszeit endet um 16.00 Uhr.

Leitgedanken unseres pädagogischen Handelns Jedes Kind ist unverwechselbar, einmalig und eigenständig. Wir berücksichtigen die individuellen Bedürfnisse und Möglichkeiten der einzelnen Kinder und versuchen, sie für den Umgang mit anderen zu sensibilisieren. Wir respektieren die Freiheit des Anderen, auch wenn wir Grenzen aufzeigen und auf die Einhaltung dieser Grenzen achten. Wir haben eine positive Grundhaltung zum Leben. Die OGS ist ein Ort, der den Kindern liebevollen Halt und Sicherheit bietet. Wir gehen freundlich und respektvoll auf jedes Kind ein und schaffen gemeinsam eine Atmosphäre, in der sich alle aufgehoben fühlen. Jeder einzelne von uns übernimmt Verantwortung für sein Denken und Handeln und die Konsequenzen, die sich daraus ergeben. In Konfliktsituationen zwischen den Kindern greifen wir unterstützend ein, so dass die Probleme eigenständig gelöst werden können. Dabei helfen und gemeinsame Gruppenregeln. Leben mit Kindern ist ein ständiger Dialog, innerhalb dessen wir die Potenziale, Kompetenzen und Ressourcen der Kinder erkennen wollen. Durch Kommunikation im Gruppenalltag findet ein stetiger Austausch statt, in dem die Bedürfnisse der Kinder erkannt und berücksichtigt werden. Lernen ist ein natürlicher, permanenter Vorgang, denn die Neugierde ist der Motor des Lernens und der Erziehung. Spielen ist Lernen. Lernen heißt, die Welt mit allen Sinnen zu begreifen und sich aktiv damit auseinander setzen.