Sternsinger in Hitdorf

sternsinger 2012 064Wie jedes Jahr besuchten auch in diesem Jahr 60 Kinder aus Hitdorf nach der Aussendungsfeier in der St. Stephanus-Kirche als Könige verkleidet die Menschen in ihren Häusern. Sie überbrachten ihnen den Segen für ihre Häuser in Form des gesegneten Aufklebers 20*C+M+B*12. Dieser Aufkleber hat in den letzten Jahren die mit gesegneter Kreide geschriebenen Segenszeichen ersetzt.

Die Abkürzung steht für die lateinischen Worte "Christus Mansionem Benedikat" (Christus segne dieses Haus). Gut merken kann man sie sich über die Namen der Sterndeuter Caspar, Melchior und Balthasar, die im Neuen Testament überliefert worden sind.

Während die Sternsinger von Haus zu Haus gingen hatte auch das Wetter ein Einsehen und sie wurden von starkem Wind und Regen verschont. Trotzdem waren alle froh, als sie nach Vollendung ihres Auftrags sich im Pfarrheim bei Kakao und Plätzchen aufwärmen konnten. Jetzt warten alle gespannt auf das Ergebnis der diesjährigen Sammlung, die Kindern in armen Ländern zu einem besseren Leben und beim Durchsetzen ihrer Rechte helfen soll. Wir danken allen Spendern und allen Helfern, die uns unterstützt haben.

sternsinger 2012 070 sternsinger 2012 068

Am Sonntag dem 8.1.2012 um 9:30 Uhr sind insbesondere auch die Sternsinger herzlich zum Neujahrsempfang eingeladen.

Nächste Termine

Archiv

Powered by mod LCA

Anmeldung

Aus dem Schulleben

    • 3 Mal Hetdörp Alaaf!

      3 Mal Hetdörp Alaaf!   An „Wieverfastelovend“ kamen alle Kinder und Lehrer wieder bunt kostümiert in die Schule.

    • Die 3a und 3b besuchen innerhalb der Schulkinowoche das Kinopolis

      Am 6.2. besuchten wir im Rahmen der Schulkinowochen das Kinopolis in Leverkusen.    Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Ein Postbote brachte ein Paket nach Lummerland. Allerdings verwechselte er...

    • Eislaufen 3a und 3b

      Eislaufen Am Montag, den 17.12.2018 sind die Klassen 3a und 3b vormittags zum Eislaufen nach Monheim gefahren. Mitgefahren sind Frau Schwarz, Frau Beddies und Frau Engels. Dort hatten wir sehr viel...