Einweihung der Spielgeräte auf dem Schulhof - "Das Winterfest"

Wir – die Sankt-Stephanus-Schule und die Hans-Christian-Andersen-Schule - haben wirklich allen Grund zum Feiern. Am Freitag, den 17.12.2010 um 11.30 Uhr trafen sich Schüler, Lehrer, Mitarbeiter der OGS und Eltern auf dem Schulhof, um die neuen Spielgeräte offiziell einzuweihen. Besonderen Dank sprach Frau Göbel folgenden Personen aus:

  • Frau Reiners und Frau Weigand für Ihren großen Einsatz in der Steuergruppe "Spielgeräte".
  • Herrn Hippler (Stadtgrün), der der Steuergruppe mit Rat und Tat zur Seite stand und der für den schnellen Aufbau der Geräte verantwortlich ist.
  • Herrn Grigat (Leiter Chempark) und Herrn Mätschke (Pressesprecher Chempark) - Der Chempark spendete uns einen größeren Betrag für die Spielgeräte (Bericht auf dieser Homepage).
  • Herrn Uwe Steeg - Ballon-Boutique Hitdorf - für die gesponsorten Ballontrauben zu Dekorationszwecken.

Unter großem Jubel schnitten jeweils ein Schüler der Hans-Christian-Andersen Schule und ein Schüler der Stephanusschule die fünf neuen Spielgeräte frei. Alle nahmen dann mit dem gemeinsam gesungenen Lied "Das Winterfest" die Geräte in Empfang. Bei diesem Winterhit hatten schleichende Mäuse, tanzende Schneemänner und sanfte Schneeflocken wahrlich ihre Freude. Für das leibliche Wohl sorgten die Fördervereine beider Schulen mit leckeren Spekulatius-Plätzchen.

Nächste Termine

Archiv

Powered by mod LCA

Anmeldung

Aus dem Schulleben

    • 3 Mal Hetdörp Alaaf!

      3 Mal Hetdörp Alaaf!   An „Wieverfastelovend“ kamen alle Kinder und Lehrer wieder bunt kostümiert in die Schule.

    • Die 3a und 3b besuchen innerhalb der Schulkinowoche das Kinopolis

      Am 6.2. besuchten wir im Rahmen der Schulkinowochen das Kinopolis in Leverkusen.    Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Ein Postbote brachte ein Paket nach Lummerland. Allerdings verwechselte er...

    • Eislaufen 3a und 3b

      Eislaufen Am Montag, den 17.12.2018 sind die Klassen 3a und 3b vormittags zum Eislaufen nach Monheim gefahren. Mitgefahren sind Frau Schwarz, Frau Beddies und Frau Engels. Dort hatten wir sehr viel...