Ausflug der Klasse 4b in den Wald

Am Montag haben wir uns erst in der Schule getroffen. Dann sind wir mit Frau Bremer in den Wald gegangen.

Von einem Hochsitz aus durften wir auf ein Feld gucken. Da war ein Fischreiher und ein Bussard. Wir alle durften auf den Hochsitz und Frau Bremer erklärte uns alles. Von da aus sind wir zu ihr nach Hause gegangen, und immer hat uns ihr Hund Taeke begleitet. Bei Frau Bremer zu Hause bekamen wir zu trinken und durften ihr Pferd streicheln. Beim Nachbarn haben wir uns Rehe angeschaut und sind dann zurück zur Schule gelaufen. Dort haben wir den Ausflug nochmal besprochen, und Frau Bremer gab uns noch einen Test.

Nick, Klasse 4b

 

Der Ausflug mit der Jägerin

An einem schönen Morgen kam eine Jägerin mit ihrem Hund Taeke und ihrer Tochter Johanna in die Klasse und wollte mit uns in den Wald gehen. Wir gingen am Hitdorfer See vorbei. Dort waren viele Wildgänse. Danach war dort ein Gelände mit Gänsen, Ziegen und einem Esel, der Sandra hieß. Anschließend sahen wir das Pferd von Doris, der Jägerin. Es hieß Fanni. Als Nächstes sind wir durch den Wald gegangen. Vor dem Hochsitz stellten wir uns auf. Justin nahm noch eine Spinne in die Hand. Ich durfte als 4. auf den Hochsitz klettern und bekam dort ein Fernrohr. Ich sah 2 Fischreiher, einen mit einer Maus im Schnabel, und einen Hasen. Danach sammelten wir Bucheckern. Ich war dabei sehr erfolgreich. Dann ging ich in den Wald. Dort wollten Nick, Johanna K. und ich einen Krimifilm drehen. Daraus ist nichts geworden, weil Nick ein schlechtes Monster war. Hinterher sahen Johanna und ich einen vorbeihuschenden Fuchs. Danach robbte Taeke auf dem Boden vom Feld. Anschließend kam er zu uns und wir streichelten ihn. Dann ging er rum und fand eine offene Tasche (die von Marius war) und schnappte sich daraus ein Brötchen. Wir mussten und kaputtlachen. Als Nächstes wollte uns die Jägerin zeigen, wie der Fischreiher fliegt. Deswegen sollte Taeke ihn aufscheuchen. Hinterher ist er aber von selbst geflogen. Er flog wie ein S. Danach gingen wir zum Haus von Frau Bremer, der Jägerin. Dort bekamen wir Apfelsaft und Kakao. Hinterher holten wir das Pferd Fanni von der Weide. Wir durften sie streicheln und putzen. Danach gingen wir wieder zurück. Beim Esel Sandra blieben wir stehen, denn er sang sein IA-Lied. Anschließend habe ich ihn gestreichelt. Als wir weiter gingen blieb Doris plötzlich stehen. Doris fragte einen Herrn: „Dürfen wir rein?“ Der Herr sagte: „Nein, ich glaube sie sind weg. Aber sie können ja nicht einfach durch den Zaun gelaufen sein.“ Hinterher erfuhren wir, dass es sich um Rehe handelte. Wir gingen um das Gehege herum und sahen dann doch die Rehe. Danach gingen wir wieder zurück zur Schule. In der Schule mussten wir dazu noch einen Test schreiben. Danach hieß es noch „Schule aus“. Ich fand den Ausflug sehr schön.

Carlotta, Klasse 4b

  • IMG_0288
  • IMG_0294
  • IMG_0317
  • IMG_0321
  • IMG_0323
  • IMG_5189

Simple Image Gallery Extended

Nächste Termine

Archiv

Powered by mod LCA

Anmeldung

Aus dem Schulleben