Die 4b besuchte den Landtag

Am Dienstag den 20.05.14 traf sich die 4b, also wir, am Bahnhof in Wiesdorf. Wir gingen zu Gleis fünf, um den Zug zum Düsseldorfer-Hauptbahnhof zu nehmen.

Dieser Zug sollte um 7:51 Uhr losfahren. Als der Zug vorgerollt kam, stiegen wir alle ein und fuhren bis zum Hauptbahnhof. Nach der Fahrt mussten wir schnell in die Straßenbahn umsteigen. Kurz darauf stiegen wir aus und gingen zum Landtag.
Bevor wir richtig rein durften, mussten wir durch eine Sicherheitskontrolle, ebenso wie unsere Rucksäcke. Aber zum Glück piepste es bei keinem Kind. Anschließend gingen wir in einen Raum und hingen unsere Rucksäcke auf. Danach liefen wir mit einem Mann die Treppe hoch zum Plenarsaal der Politiker. Vor den drei Türen, die mit ja, nein und Enthaltung gekennzeichnet waren, empfing uns eine Frau. Wir setzten uns in die ersten Reihen.
Dann erklärte uns die Frau die Sitzungen wie ein Fußballspiel mit fünf Mannschaften. Die Mannschaften sollten die Parteien CDU, SPD, FDP, Die Piraten und Die Grünen darstellen. Anschließend spielten wir so eine Sitzung nach. Max spielte die Carina Gödecke die Präsidentin und durfte auf ihrem Platz sitzen. Sophie spielte Hannelore Kraft und Leoni die Schulministerin. Alle anderen waren die fünf Parteien. Uns wurden Zettel ausgeteilt auf denen wir unsere Meinung über das Gesetz „Nur noch 6 Wochen Ferien“ schreiben sollten. Zwei aus jeder Partei durften ihre Meinungen vorne am Rednerpult halten. Alle waren dagegen.
Nachdem wir noch ein paar Fotos geschossen haben gingen wir runter in ein Restaurant und frühstückten. Kurze Zeit später liefen alle zur Straßenbahn, stiegen ein und fuhren wieder bis zum Bahnhof, stiegen in den Zug und gingen danach in einen Bus, der uns zur Schule fuhr, wo wir noch eine Stunde Kunst hatten.

Es war ein tolles Erlebnis!!!!!!!!!   (Zoe)

 

Heute, am 20.05.2014, trafen wir, die Klasse 4b, uns mit unserer Klassenlehrerin am Bahnhof in Leverkusen-Mitte. Es dauerte eine Weile, aber dann kam unser Zug. Wir fuhren bis Düsseldorf-Hauptbahnhof. Dort stieg meine Klasse aus. Weiter nahmen wir die Straßenbahn. Auch dort stiegen wir nach 2 oder 3 Haltestellen wieder aus. Den Rest gingen wir zu Fuß. Der Fußmarsch endete vor dem Landtag.
Im Landtag begrüßte uns ein Mann namens Daniel Witz. Er erklärte uns, dass wir unsere Jacken und Rucksäcke kontrollieren lassen müssten und durch so ein Piepteil vom Flughafen gehen sollten. Keiner von uns hatte etwas Gefährliches dabei. Also zeigte Daniel meiner Klasse die Garderobe, wo wir unsere Sachen aufhängen konnten. Danach führte er uns zum Plenarsaal. Dort machen die Abgeordneten immer ihre Sitzungen. Jeder suchte sich einen Sitzplatz aus und es ging los.
Wir lernten eine Monika Piron kennen. Zuerst erzählte sie uns über die Parteien und fragte welche Farben und Bedeutungen sie haben. Danach zeigte sie uns, wer sich auf den Sitzplatz von welcher Partei gesetzt hatte. Ich saß auf dem Platz des Vorsitzenden der FDP, Christian Lindner. Ich und Kim saßen als einzige bei der FDP. Die anderen waren auf die Parteien SPD, CDU, Piraten und Bündnis 90/Die Grünen aufgeteilt. Dann erklärte Frau Piron, dass die SPD, mit 99 Abgeordneten, die größte Partei im Landtag ist. Es folgten CDU, mit 76 Abgeordneten, die FDP, mit 22 Abgeordneten, und die Piraten, mit 20 Abgeordneten. Wir erfuhren auch, dass sich ein Abgeordneter auch zum fraktionslosen Abgeordneten machen könnte, weil ihm die Ideen seiner Partei nicht mehr gefallen. Der fraktionslose Abgeordnete setzt sich dann in die letzte Reihe. Dann sagte Monika Piron, dass wir nun eine Sitzung nachspielen würden. Die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft spielte Sophie und ihre Stellvertreterin und die Schulministerin war Leoni. Jetzt fehlte nur noch die Präsidentin des Landtags, Carina Gödecke. Die spielte der Max. Dann ging es los.
Max, als Frau Gödecke, begrüßte alle ganz herzlich und eröffnete die Sitzung, Er sagte, dass es um den Vorschlag, nur noch 6 Wochen Ferien im Jahr, vom Herr Schmitz geht und Frau Piron ging, als Herr Schmitz, nach vorne zum Rednerpult und erzählte ihren Vorschlag. Nun bekam jeder einen Zettel, um seine Meinung aufschreiben zu können, Die SPD durfte anfangen ihre Zettel vorzulesen. Danach kamen der Reihe nach alle anderen Parteien zum Vorlesen nach vorne. Dann kam endlich ich dran und durfte ans Rednerpult. Wir machten noch eine Runde vom Vorlesen und diesmal ging Kim nach vorne. Dann stimmten alle ab. Und alle waren dafür, dass das Feriensystem bei 12 Wochen bleiben sollte. Frau Piron trat wieder nach vorne und erzählte, dass bei echten Sitzungen, wenn es kein klares Ergebnis gibt, alle raus müssen und wenn sie wieder rein kommen, gehen sie entweder durch die Tür enthalten, ja oder nein. Bei allen Türen wir gezählt und dann sieht man ein klares Ergebnis.
Als wir fertig waren, führte Daniel Witz uns in ein Restaurant, wo wir ein gutes Frühstück mit Multivitaminsaft, Joghurt, belegten Brötchen und Donuts bekamen. Als wir fertig gegessen hatten, ging es wieder nach Hause. Es war ein tolles Erlebnis.      (Nomi)

  • Klasse4bLandtag
  • P1050166
  • P1050167
  • P1050168
  • P1050169
  • P1050172
  • P1050175
  • P1050180
  • P1050182
  • P1050183
  • P1050186
  • P1050189
  • P1050190
  • P1050191
  • P1050194
  • P1050197
  • P1050199
  • P1050200
  • P1050203
  • P1050204
  • P1050209
  • P1050210
  • P1050211
  • P1050212
  • P1050213
  • P1050216

Simple Image Gallery Extended

 

Nächste Termine

Archiv

Powered by mod LCA

Anmeldung

Aus dem Schulleben

    • Sieger der Laternenausstellung 2018

      Bei der diesjährigen Laternenausstellung haben die Laternen von folgenden Kindern besonders herausgestochen. Und wurden in den Hitdorfer Geschäften ausgehängt. Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger! 

    • Leuchtende Laternenausstellung am 08.11.2018

        Rote, gelbe, grüne, blaue… … schallte es am Donnerstag, den 8.11.2018 kurz nach 17:00 Uhr fröhlich zur Eröffnung der diesjährigen Laternenausstellung der KGS St. Stephanus durch die Aula....

    • Herbstfeier 12.10.2018

      Und schon ist er da: der letzte Tag vor den Herbstferien! An diesem Tag fand wieder unsere tolle Herbstfeier statt.