Klasse 4a als Werkself-Eskorte

Für die Werkself-Eskorte Bayer 04 Leverkusen konnten sich Vereine und Schulklassen mittels einer kreativen Arbeit rund um das Thema "Der 12. Mann – Fans der Werkself" bewerben.

Als Preis lockte die Begleitung der Werkself und einer Gastmannschaft auf den "heiligen Rasen" der BayArena.

Also machte sich die 4a (zu diesem Zeitpunkt noch 3a) mit Unterstützung von Fr. Schießer-Luxem und verschiedenen Müttern ans Werk und handarbeiteten einen Fan-Schal:

Die Mütter kauften Wolle und gaben Anleitung, wie rechte Maschen gestrickt, Stäbchen gehäkelt, gewebt oder Fransen geknüpft werden.- Den Schal selbst fertigten die Kinder (siehe Fotos!).

Foto1 Foto2

(Innerhalb von 4 Wochen lernten nahezu alle Kinder häkeln und / oder stricken !)

 

Und dann kam der große Tag: Leverkusen gegen Hamburg !

Foto3 Foto4 Foto5 Foto6

 

Und Frau Beddies nutzte dieses Thema natürlich gleich in der Deutschstunde:

 

Werkselfeskorte

Am Samstag, den 9.11.13, war meine Klasse und ich im Stadion. Wir durften mit dem Hamburger SV und Bayer 04 Leverkusen in der BayArena einlaufen.

Wir haben uns auf einer Treppe getroffen und 10 Minuten später kamen drei Leute und haben uns zu den Umkleiden gebracht. Dann kam „Brian the Lion“ uns besuchen und hat ein Foto mit uns gemacht. Endlich durften wir aufs Spielfeld den Zuschauern zuwinken. Wir waren noch mal in einem Raum, wo die Spieler vom Platz in die Kabinen gegangen sind. Wir konnten alle abklatschen. Endlich ging es los! Ich hatte so ein Glück und konnte mit Rene Adler einlaufen. Schon mussten wir uns wieder umziehen und auf unsere Plätze uns das Spiel angucken. Das Spiel lief sehr gut. Son hat drei Tore geschossen, Kießling eins und Castro eins. Vom HSV hat Lasogga zwei und Beister eins geschossen. Am Ende ging es fünf zu drei aus.

Mir hat das Spiel sehr gut gefallen, weil wir gewonnen haben und weil die Stimmung super war.

(M.W.)

 

Unser Besuch in der BayArena

Am Samstag, den 9.11.13 durften wir mit den Profis einlaufen. Unsere ganze Klasse traf sich vor der BayArena. Um halb drei wurden wir von den Betreuern abgeholt.

Sie brachten uns in die Katakomben, wo wir uns umziehen konnten. Als wir uns umgezogen hatten, durften wir noch ein Foto machen. Dann sollten wir uns aufstellen und wir gingen los. Als wir an einem Raum angekommen waren, gingen wir hinein und drehten uns um. Dann kamen alle Fußballspieler. Sie klatschten uns alle ab und liefen in ihre Kabinen. Irgendwann kamen sie wieder raus. Als Erstes kamen der Kapitän, dann der Torwart, Stefan Kießling und die anderen. Ich war die Dritte und durfte mit Stefan Kießling einlaufen! Als wir dann aufs Spielfeld liefen, wurde ich ganz groß auf einer Leinwand gezeigt. Als wir dann gewunken hatten, mussten wir mit „Brian the Lion“, dem Maskottchen, vom Spielfeld. Wir zogen uns um. Gerade als wir wiederkamen, fiel das 2:0 für Leverkusen. Das Spiel ging 5:3 für Leverkusen aus.

Es war ein schönes Spiel, weil meine Lieblingsspieler mindestens ein Tor gemacht haben.

(M.G.)

 

Einlaufen in der BayArena

Am 9.11.13 war es soweit. Ich konnte einlaufen mit Fußballern. Um 13.30 Uhr ungefähr bin ich losgefahren. Wir holten meine Schwester ab. Wir haben bei Obi geparkt und sind gegangen. Dann waren wir vor der BayArena . Wir wussten erst nicht, in welche Richtung wir gehen sollten. Also fragte mein Vater einen Wächter und der sagte, wir müssten nach rechts gehen. Also taten wir es. Dann waren wir vor dem Stadion und warteten. Nach ein paar Minuten kam die ganze Klasse und ich wartete weiter. Später kamen ein paar Leute, die uns sagten, dass wir uns aufstellen sollten. Also tat ich es. Wir gingen einen kleinen Gang. Dann kamen wir in die Katakomben. Es lagen Trikots, Hosen und Socken bereit. Ich habe mich umgezogen. (Die Socken waren am schwersten anzuziehen.) Danach wurden Fotos gemacht und man sollte auf Toilette gehen! Dann wurde uns noch das Maskottchen von Bayer Leverkusen vorgestellt. Er hieß „Brian the Lion“! Wir gingen aus den Katakomben in einen Raum vor dem Spielfeld und die Fußballer kamen und stellten sich bei uns auf. Leider habe ich einen Spieler vom Hamburger SV bekommen.

Wir liefen auf das Spielfeld und stellten uns hin. Der Fußballspieler sagte „Winken und umdrehen!“ Dann liefen ich und die anderen vom Spielfeld runter und kleideten uns um und bekamen eine Tüte mit Hemd, Karten und anderem Schnickschnack. Dann ging ich mit Marvin die Tribüne hoch als Minute 16 war. Leider kam gerade da ein Tor. Die Leute waren total laut. Ich setzte mich hin und war froh, dass ich den Platz neben Marvin hatte. In der 45. Minute, also Halbzeit, setzte ich mich zu meinem Vater hoch. In der 90. Minute gab es 3 Minuten Nachspielzeit und Bayer 04 hat 5:3 gewonnen.

Dann gingen wir zurück zu Obi und sind gefahren. Ich fand das Spiel spannender als wenn ich es im Fernsehen gesehen hätte. (Fußball guck ich sowieso selten.) Deswegen kann ich sagen, es hat mich gefreut da zu sein und einzulaufen war auch ganz schön. Vor allem hautnah bei Fußballstars zu sein war sehr schön. Wenn würde ich alles nochmal so machen und ein schönes Fußballspiel sehen. Ich habe vieles dabei gelernt. Das war ein sehr schönes Erlebnis.

(F.S.)

 

Unsere Werkself

Am Samstag waren wir in der BayArena. Wir waren alle sehr aufgegt. Endlich war es soweit: Das Spiel begann. Jedes Kind hatte einen Spieler an der Hand. Ich bin mit Sobich eingelaufen.

Es stand 2:1 für Bayer 04. Die Tore hatte Son gemacht und für Hamburger SV hat Beister das Tor gemacht. Dann war Halbzeit. Dann ging es endlich weiter. HSV hat dann noch ein Tor gemacht von Lasogga und dann Kießling und Castro. Am Schluss stand es 5:3 für Bayer 04.

Es war richtig schön. 1., weil es nicht geregnet hat und 2., es sind viele Tore gefallen. Danach haben wir Pizza gegessen. Es hat mir sehr gefallen. Uns hat man im Fernsehen gesehen. Am lustigsten war der Brian.

(N.K.)

 

Werkselfeskorte

Unsere Klasse hat sich um 14.30 an der BayArena getroffen

Als uns Tobi, Tessa und noch einer abgeholt haben, sind wir in die Umkleidekabinen. Wir haben uns schnell umgezogen, ein Foto gemacht und sind raus auf den heiligen Rasen der BayArena. Wir kamen in die Katakomben und da kam auch schon Kießling herein und klatschte uns ab. Danach alle anderen Spieler von beiden Mannschaften. Dann liefen wir ein. Mit Sam an der Hand fühlt man sich wie ein Star. Da stellten wir uns an der Mittellinie auf. Auf einmal winkte Brian, dass wir rauslaufen sollten. Als wir uns wieder umziehen sollten, taten wir es.

Dann guckten wir das Spiel noch und Leverkusen gewann 5:3 gegen HSV.

(P.M.)

 

Einlauf in der BayArena

Am 9.11.2013 war es soweit. Wir durften mit Bayer Leverkusen und dem Hamburger SV einlaufen. Erst mussten wir vor der Tür auf den Rest warten. Dann ging es los. Ein Tor wurde geöffnet und wir sind zu den Katakomben gegangen.

Die Trikots (Hosen, Stutzen) lagen schon bereit. Wir mussten uns schnell anziehen. Sportschuhe (Fußballschuhe) mussten wir mitbringen. Als wir angezogen waren, musste jeder sich fotografieren lassen. Dann konnten wir aufs Klo gehen. Wir mussten uns aufstellen. Dann ging es los!!! Brian the Lion kam zu uns rein und hat den Ball von Matthias unterschrieben. Dann ging er wieder und wir haben uns aufgestellt. Wir sind unten am Platz vorbeigegangen. Dann waren wir in der Mischtrommel. Das ist der Raum, wo der Spieler ein Kind an die Hand nimmt. Ich hatte Son an der Hand. Wir sind ins Stadion gelaufen. Wir haben auf einer Seite gewunken und auf der anderen Seite. Dann sind wir weggerannt. Wir mussten uns schnell umziehen. Dann wurden wir zu unseren Eltern gebracht. Wir haben eine Tüte bekommen. Da war ein Trikot und noch mehr drin! Es stand schon 2:0. Die Tore hat Son geschossen. Dann war es 2:1. Alle haben geflucht. Es war Halbzeit. In der zweiten Hälfte schoss Son noch ein Tor. Dann war es 3:2. Am Ende stand es 5:3! Insgesamt 8 Tore!

Ich fand es schön, weil Son 3 Tore und eine Vorlage gemacht hat und weil Bayer 04 gewonnen hat! Mein Vater und ich haben eine halbe Stunde gebraucht, um nach Hause zu kommen! Mein Vater hat mir das Video gezeigt, wo wir eingelaufen sind. Das war schön! Das war ein Erlebnis!

(M.B.)

 

Bayer 04 Leverkusen

Am Samstag sind wir mit den Fußballer-Profis auf den Rasen der BayArena eingelaufen. Bayer spielte gegen Hamburger SV.

Als wir bei Bayer ankamen, haben uns die Leute von der Werkself aufgestellt.

Mit ihnen sind wir in die Katakomben gezogen. Als wir dann drinne waren, haben uns die Betreuer in zwei Hälften aufgeteilt. Eigentlich sollte ich mit dem Hamburger SV einlaufen, aber das ging zum Glück nicht. Dann kam Brian the Lion, das Maskottchen, in die Kabine. Zusammen mit ihm sind wir dann an der Tribüne vorbeigelaufen. Wir haben uns neben der Kabine von den Profis aufgestellt und gewartet, bis sie kamen. Sie sind alle nacheinander reingelaufen und haben uns abgeklatscht. Nachdem sie sich umgezogen hatten, nahm uns immer einer an die Hand. Dann war es soweit. Wir setzten uns in Bewegung. Ich fragte Can, ob er Angst hat. Er sagte:“Nö, ist doch nur ein Spiel.“ Wir liefen lachend ein. Die Kameraleute filmten uns kurz. Wir drehten uns um und rannten los. Ich drehte mich nochmal um. Als ich wieder nach vorne guckte, rannte ich fast Brian the Lion um. Wir guckten noch ein tolles Spiel mit 8 Toren. Das Spiel ging so aus: 5:3 für Bayer 04 Leverkusen.

Das war ein tolles Spiel, weil ich mit Emre Can reden durfte.

(L.B.)

Nächste Termine

Archiv

Powered by mod LCA

Anmeldung

Aus dem Schulleben