Kartoffelfeuer Klasse 4a und 4b

Bei schönsten Herbstwetter fand für die beiden 4. Klassen am 16. September 2011, ab 17.00 Uhr, am Rheinufer unser traditionelles Kartoffelfeuer-Fest statt. Schnell war das richtige Mobiliar herangeschafft und das abwechslungsreiche Buffet von den erfahrenen, eingespielten Eltern aufgetischt.

Die Kinder zögerten nicht lange und und schwärmten in alle Himmelsrichtungen aus, Einige erkundeten das Rheinufer intensiv nach Treibholz für das Kartoffel-Feuer, andere tummelten sich auf den angrenzenden Wiesen rum oder versuchten, im richtigen Winkel möglichst flache Steine über die Wasseroberfläche des Rheins hüpfen zu lassen.
Bei dem einen oder anderen Kind standen auch neue Bestmarken beim Weitwurf der Steine im Vordergrund, Mama oder Papa (eigentlich eher die Papas) durften sich natürlich auch daran beteiligen.
P1000985 P1000987
P1000971 Der Hunger ließ nicht lange auf sich warten, Würstchen und Stockbrot waren nun angesagt. Ungeduldig warteten die Kinder mit geröteten Gesichtern darauf, Stockbrot und Würstchen aus der Glut zu holen und sie möglichst schnell zu genießen.
Die Stimmung war sehr schön und Kinder wie Eltern haben ihren Spaß gehabt. P1000964

Vielen lieben Dank an alle Eltern, die dieses Kartoffelfeuer-Fest unterstützt und so schöne gemeinsame Stunden mit unseren Kindern ermöglicht haben!

Nächste Termine

Archiv

Powered by mod LCA

Anmeldung

Aus dem Schulleben

    • 3 Mal Hetdörp Alaaf!

      3 Mal Hetdörp Alaaf!   An „Wieverfastelovend“ kamen alle Kinder und Lehrer wieder bunt kostümiert in die Schule.

    • Die 3a und 3b besuchen innerhalb der Schulkinowoche das Kinopolis

      Am 6.2. besuchten wir im Rahmen der Schulkinowochen das Kinopolis in Leverkusen.    Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Ein Postbote brachte ein Paket nach Lummerland. Allerdings verwechselte er...

    • Eislaufen 3a und 3b

      Eislaufen Am Montag, den 17.12.2018 sind die Klassen 3a und 3b vormittags zum Eislaufen nach Monheim gefahren. Mitgefahren sind Frau Schwarz, Frau Beddies und Frau Engels. Dort hatten wir sehr viel...